Vom Anderssein als alle anderen

Elternbrief

Jede:r von uns wünscht sich etwas Besonderes zu sein und dadurch Anerkennung von anderen zur bekommen. Und gleichzeitig haben wir Angst Anders zu sein, nicht akzeptiert zu werden und allein zu sein.

Aus einer anderen Perspektive bedeutet Anders zu sein, eine bunte Palette an Individuen und eine großartige Vielfalt. Es bedeutet, sich auszutauschen und neue Dinge kennen zu lernen. Und es bedeutet Mut zu beweisen, sich nicht zu verstecken und aus der Masse hervorzustechen.

Macht mich eine chronische Erkrankung anders?

Gerade Jugendliche möchte wie alle anderen sein und nicht auffallen. Eine chronische Krankheit unterscheidet Ihr Kind aber von Freund:innen und Mitschüler:innen. Vielleicht durch weniger Freizeit und mehr Verpflichtungen, vielleicht durch Äußerlichkeiten wie Narben oder Hilfsmittel. Hinzu kommen Ängste und manchmal das überbehütete Verhalten der Eltern.

„Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon!“
Oscar Wilde

Die wichtigsten Hilfsmittel sind Selbstwert und Selbstbewusstsein. Nehmen wir uns selber so an, wie wir sind, dann kann es egal sein, was andere über uns denken. Helfen Sie Ihrem Kind dabei, ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen:

Ermutigen Sie Ihr Kind, Dinge zu tun, bei denen es Spaß hat und Erfolgserlebnisse sammeln kann – eine chronische Krankheit ist kein Hindernis!

Zeigen Sie Ihrem Kind, dass Sie da sind und an sie/ihn glauben – insbesondere in Phasen von Selbstzweifeln und Zukunftssorgen!

Manchen Jugendlichen hilft es zu erleben, dass auch andere krank sind. Wir haben mal ein paar Stars und Sternchen gesammelt, die auch eine chronische Erkrankung haben.

Billie Eilish hat das Tourette-Syndrom. Zu Beginn ihrer Musikkarriere hat sie versucht ihre Krankheit zu verheimlichen, mittlerweile spricht sie offen darüber und versteckt ihre Tics auch bei Konzerten nicht mehr.

Greta Thunberg hat das Asperger-Syndrom. Sie selbst sieht ihre Erkrankung aber als Stärke, da sie ihr eine realistische Sicht der Dinge gebracht hat und sie sich dadurch so unnachgiebig für den Klimaschutz einsetzt.

Lady Gaga und Selena Gomez haben die Krankheit Lupus Erythematodes. Lady Gaga hatte dadurch schon eine Hüft-OP und Selena Gomez brauchte eine Nierentransplantation.

Der Rapper Lil Wayne und der Musiker Elton John haben Epilepsie. Elton John trägt fast immer getönte Sonnenbrillen, um seine Augen zu schützen. Mittlerweile sind diese zu seinem Markenzeichen geworden.

Unterstützung beim Thema Mobbing

Mobbing gibt es schon immer und wird es immer geben. Auch wenn Sie versuchen Ihr Kind so gut es geht gegen Ausgrenzung zu schützen, sieht die Realität leider manchmal anders aus.

Sollten Sie das Gefühl haben, Ihr Kind verschließt sich zunehmend, hat keine Lust mehr, sich mit Freunden zu treffen oder bekommt Bauchschmerzen, sobald es nur an die Schule denkt, nehmen Sie diese Symptome ernst. Sprechen Sie mit Ihrem Kind und überlegen Sie gemeinsam, was die nächsten Schritte sein sollten.

Hier finden Sie Ansprechpartner:innen und Beratung:

Mo-Fr: 09-17 Uhr, Di und Do bis 19 Uhr

Zum Weiterlesen

Diese Elternbriefe könnten Sie auch interessieren

A little party never killed nobody

In der Pubertät steigt die Abenteuerlust, neue Aktivitäten werden ausprobiert und der Wunsch auf Partys zu gehen und dort Alkohol zu trinken, Zigaretten zu rauchen und vielleicht sogar illegale Drogen auszuprobieren, gehört auch dazu. Es ist eine natürliche Entwicklung im Jugendalter und notwendig für die Identitätsfindung und die Entwicklung von Unabhängigkeit.

Vom Anderssein als alle anderen

Jede:r von uns wünscht sich etwas Besonderes zu sein und dadurch Anerkennung von anderen zur bekommen. Und gleichzeitig haben wir Angst Anders zu sein, nicht akzeptiert zu werden und allein zu sein.